«Wer informiert ist, kauft bewusster ein»

Unser Konsumverhalten hat direkte Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen und Lebensgrundlagen in Entwicklungsländern. Mit der FAIRführung zeigt COMUNDO anhand konkreter Beispiele auf, wieso verantwortungsbewusstes Einkaufen wichtig ist und was es bedeutet. Der alternative Stadtrundgang durch die Altstadt von Luzern wird an fünf Daten im April und Mai angeboten.

Viele Waren unseres täglichen Bedarfs werden in Entwicklungsländern unter prekären Bedingungen hergestellt. Im Wettkampf um schnelle Profite geraten der Schutz von Menschenrechten und der Erhalt wertvoller Lebensgrundlagen oft ins Abseits. Deshalb lohnt es sich, beim Einkaufen von Lebensmitteln, Elektronik, Bekleidung, Medikamenten oder Kosmetika genau hinzuschauen und nicht die billigsten und trendigsten, sondern sozial- und umweltverträgliche Produkte zu wählen. «Wer darüber informiert ist, wie sich der eigene Konsum auf Lebens- und Arbeitsbedingungen in Drittweltländern auswirkt, ist motivierter, verantwortungsbewusst und fair einzukaufen», betont Tom Giger, Leiter Bildung & Sensibilisierung bei COMUNDO. Die FAIRführung gewährt einen Blick hinter die Kulissen täglicher Konsumgüter und bringt Informationen über Inhaltsstoffe, Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit ans Tageslicht.

Fair einkaufen – aber wie?
Dabei gehe es nicht darum, den Konsum schlechtzumachen, betont Tom Giger: «Wir wollen die Menschen mit konkreten Einkauftipps dazu ermutigen, saisonale und fair gehandelte Produkte zu wählen, bei Möglichkeit auf Palmöl und tägliches Fleischessen zu verzichten, Handys möglichst lange zu benutzenund vieles mehr.» Auf dem Stadtrundgang werden auch Themen wie zum Beispiel der Tourismus angesprochen: Reisen in fremde Länder werden zu tiefen Preisen angeboten, doch wie wirken sie sich auf die Umwelt und die Entwicklung einer Region aus? Auch hier ist Selbstverantwortung gefragt, denn viele Reiseanbieter nehmen kaum Rücksicht auf Nachhaltigkeit im Tourismus. Die Teilnahme an der FAIRführung könne ein erster Schritt zu bewussterem Handeln sein, sagt Tom Giger. Danach sei jede und jeder gefordert, eine eigene Strategie zu entwickeln. So dass es mit der Zeit selbstverständlich werde, beim Einkaufen eine verantwortungsvolle Wahl zu treffen.

COMUNDO bietet die FAIRführung in Zusammenarbeit mit der Geschichtenerzählerin Maria Greco an. Seit den ersten Führungen im Jahr 2015 konnten bereits über 1000 Personen für faires Einkaufen sensibilisiert werden.