Bessere Versorgung von Frauen und Kindern

Daphne Bussink, Tropenärztin mit Schwerpunkt Gynäkologie/Geburtshilfe

Bussink / COMUNDO
Da die Gesundheitsversorgung in Sambia ungenügend ist, sind verschiedene nichtstaatliche und kirchliche Organisationen in diesem Bereich tätig. Die Diözese Ndola, mit der COMUNDO seit 1986 zusammenarbeitet, betreibt das St. Theresa’s Hospital in Ibenga. Das Krankenhaus verfügt über 150 Betten und deckt ein Einzugsgebiet mit ca. 13‘000 Menschen ab. Es bietet allgemeine medizinische Dienste an, fokussiert aber speziell auf Frauen und Kinder. Daphne Bussink behandelt selber Patienten/-innen und bildet ausserdem die Hebammen und das Pflegepersonal weiter. Durch eine Verbesserung der Kenntnisse besonders auch in (geburtshilflichen) Notfallsituationen wird die Gesundheitsversorgung verbessert. Sie ist Mitglied des Management-Teams und unterstützt dieses in der Umsetzung des strategischen Plans.

Die Partnerorganisation vor Ort: Diözese Ndola, St. Theresa's Mission Hospital Ibenga
Das St. Theresa’s Hospital existiert seit 1960 und wird von Franziskaner-Nonnen geführt. Es verfügt über ein Ernährungszentrum, Physiotherapie, Labor, Mutterschaftsberatung und verschiedene Dienstleistungen im Bereich HIV/Aids.
Ausser dem Spital betreibt die Diözese Ndola auch noch drei ländliche Gesundheitszentren, zahlreiche Spitexdienste und verschiedene Projekte für Strassenkinder sowie Menschen mit Behinderung.

Ziel des Projekteinsatzes
Der Zugang zur medizinischen Grundversorgung im Distrikt ist für alle gewährleistet, das Spital erfüllt die vorgegebenen Standards, Katastrophen- und Epidemie-Richtlinien sind eingeführt, das Pflege- sowie Managementteam ist gestärkt.
 

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.9.2016 - 31.8.2019

 Partnerorganisation: Diözese Ndola,
 St. Theresa’s Mission Hospital Ibenga

 Bereich: Existenzsicherung

Ich möchte für dieses Projekt spenden!