Stärkung des schulischen Beratungsdienstes

Markus Kieper-Ried, Schulsozialarbeiter, individualpsychologischer Berater

Markus Kieper
Markus Kieper-Ried aus Zürich ist in der Education Commission des Apostolischen Vikariates Tabuk in Kalinga tätig. Infolge von Stammesfehden, Verlust von kultureller Identität und Umweltzerstörung kommt es in der Region Kalinga immer wieder zu Gewalt und Konflikten. Ziel ist es, die indigene Kultur und deren Justizsystem, den «Bodong», zu fördern und zu bewahren. Friedensbemühungen sowie eine gesunde psychosoziale Entwicklung der Gesellschaft zu unterstützen.
Markus Kieper-Ried begleitet das Team der Education Commission in der Implementierung von Workshops, Schulungen und Beratungen in Konfliktmanagement, Präventionsarbeit sowie zum Thema Kindsschutz und Kinderrechte. Dabei arbeitet er mit den Guidance Counselors (Schulpsychologen) des Vikariates zusammen.
 
Die Partnerorganisation: Apostolic Vicariate of Tabuk (AVT), Education Commission
Das AVT trägt durch Interessenvertretung der indigenen Bevölkerung und die Unterstützung traditioneller Rituale, insbesondere des indigenen Justizsystems «Bodong», zur Friedensförderung in der Provinz Kalinga bei. Durch Schulung und Ausbildungen geht sie auf die sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen, politischen, ökologischen und spirituellen Bedürfnisse der Bevölkerung ein.
Die beiden Provinzen Kalinga und Apayao verfügen trotz grosser Bestrebungen nicht über genügend öffentliche Schulen, um allen Kindern und Jugendlichen einen Schulplatz anbieten zu können. Um diesen Mangel auszugleichen, führt das AVT zwölf Schulen, in denen eine ganzheitliche Ausbildung angestrebt wird.
Die EdCom erstellt die strategische Ausrichtung und das Curriculum dieser Schulen. Ebenso leitet sie den schulpsychologischen Dienst des Vikariates.
 
Ziele des Projekteinsatzes
Die Education Commission des AVT kann mit der Unterstützung des Schulsozialarbeiters Markus Kieper-Ried den Beratungsdienst der Schulpsychologen in der Provinz Kalinga und Apayao gezielt intensivieren. Die beratenden Angebote an den Schulen sollen ausgebaut werden, friedens- und kulturfördernde Aktivitäten weiter entwickelt und die Selbstbehauptung der indigenen Jugend gestärkt werden.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.2.2017 - 31.1.2020
Partnerorganisation: Apostolic Vicariate of Tabuk (AVT), Education Commission
Bereich: Demokratie und Frieden

Ich möchte für dieses Projekt spenden!