Förderung ökologische Landwirtschaft

Kristin Hentschel, Agronomin

Kristin Hentschel Philippinen

Wegen des gemässigten Klimas und der Hochlage ist die Provinz Benguet ein idealer Platz für den Gemüseanbau. Intensive Anbaumethoden und der übermässige Einsatz von Düngemitteln haben jedoch zur Verschlechterung der landwirtschaftlichen Produktivität geführt. Der schlechte Zustand der Landstrassen und die fehlenden Transportmöglichkeiten bedrohen die Existenz von Kleinbäuerinnen und -bauern und deren Familien.

Die Partnerorganisation: Sisters of the Immaculate Heart of Mary (SIHM) / Organic Practitioners Partnership for Development (OPPD)
Als Antwort auf die drängenden Herausforderungen setzen sich die SIHM / OPPD seit 2000 für die Förderung des ökologischen Landbaus ein und tragen so zur Verbesserung der Lebenssituation der ländlichen Bevölkerung bei. Seither wurden mehr als 200 Kleinbäuerinnen und -bauern ausgebildet, um Saatgut für einheimisches Gemüse zu produzieren und Biodünger und Pflanzenschutzmittel herzustellen. Auch bauen sie mehr Sorten an und diversifizieren damit ihr Angebot und ihre eigene Ernährung. Mit der Eröffnung des Mountain Grown Natural Food Stores in Baguio haben sie nun auch einen verlässlichen Abnehmer für ihre Erzeugnisse gefunden.

Ziel des Projekteinsatzes
Kristin Hentschel setzt sich gemeinsam mit der COMUNDO-Partnerorganisation für die Gesundheits- und Einkommensförderung der lokalen Bevölkerung ein.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.9.2018 - 31.8.2021
Partnerorganisation: Sisters of the Immaculate Heart of Mary (SIHM) / Organic Practitioners Partnership for Development (OPPD)
Bereich: Existenzsicherung

Ich möchte für dieses Projekt spenden!