Stärkung der Bildungs- und Sensibilisierungsarbeit

Yanett Medrano Valdez , Anwältin und MAS in Menschenrechte und Bildung

Medrano Valdez Yanett
Fehlende Mitwirkungsmöglichkeiten Betroffener beim Abbau von Rohstoffen führen zu vielfältigen sozialen Problemen und Umweltkonflikten. Vor Ort fehlen Möglichkeiten und die Bereitschaft zum Interkulturellen Dialog. Institutionen, die eine Dialogkultur und somit auch ein gewisses Mass an Verständnis fördern, sind kaum vorhanden. Yanett Medrano Valdez unterstützt die Koordination des Forschungszentrums und stärkt die Organisation in ihrer Bildungs-, Forschungs- und Publikationsarbeit. Sie erarbeitet Materialien und bildet Mitarbeitende im Bereich der Bildung aus.

Die Partnerorganisation vor Ort: IDECA Peru
IDECA, gegründet 2008, ist eine NRO die sich der Forschung und Bildung widmet. Sie fördert kritische Reflektion, Offenheit für Vielfalt und Dekolonialisierung und setzt dabei auf den interkulturellen Dialog. Dazu arbeitet sie mit verschiedenen Sektoren der Zivilgesellschaft wie Frauen, ländlichen Gemeinschaften und Studierenden zusammen.

Ziel des Projekteinsatzes
Anspruchsgruppen (öffentliche und private Institutionen und Organisationen, Studierende, Basisgemeinschaften, Führungspersonen ländlicher Gemeinschaften) sind in ihrer kritischen Reflexion gegenüber Haltungen von Ausschluss und Abwertung der traditionellen Kulturen gestärkt, und in der Lage, das Gelernte in eigenen Aktivitäten anzuwenden.

Eckdaten des Einsatzes


Dauer: 1.3.2016 - 28.2.2019

Partnerorganisation: IDECA Peru
Website

Bereich: Demokratie und Frieden

Ich möchte für dieses Projekt spenden!