Sozialpolitische Bildung auf dem Land fördern

Juan Jacobo Tancara Chambe, Theologe, Literaturkritiker

Jacobo Tancara Chambe Juan
Ländliche Regionen in den Anden wie auch im Urwald sind hinsichtlich Bildung, Gesundheit und Ernährung benachteiligt. Die kirchliche Organisation Cedepas Centro arbeitet mit religiösen Gemeinschaften protestantischer Tradition zusammen. Sie sollen sich im Rahmen der Pastoralarbeit für die Verbesserung der Lebensqualität der lokalen Bevölkerung einsetzen.
Ausgehend von der sozialen Realität erarbeitet der chilenische Theologe Juan Jacobo Tancara Chambe Kursprogramme und Materialien für Studien, Forschung und Begleitung beim Lernprozess. Die Mitwirkung bei der Vernetzung des Seminars mit der technischen Abteilung gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben. So auch der Aufbau von Beziehungen zu Institutionen, die sich für Menschenrechte, Staatsbürgerschaft, Gender und Interkulturalität engagieren.
Mit Juan Jacobo Tancara Chambe sammelt COMUNDO erstmals Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit einer Fachperson aus dem globalen Süden, die nicht aus einem Einsatzland stammt.

Die Partnerorganisation vor Ort: Cedepas Centro
Cedepas Centro bildet in der Pastoralarbeit tätige Berufsleute in soziopolitischen Themen aus. Ihre Aufgabe ist es, Menschen aus ländlichen Regionen dahingehend zu bilden, dass sie sich ihrer Rechte als Bürger/in bewusst werden. Ausgehend von den Werten und dem Wissen der eigenen Kultur sollen sie befähigt werden, ihre Lebensumstände zu verbessern.

Ziel des Projekteinsatzes
Das Bildungsteam von Cedepas Centro bietet qualitativ verbesserte Kurse in biblisch-theologischer Bildung an. Die Vernetzung mit anderen vergleichbaren Institutionen hat zugenommen. Seminar und technische Abteilung arbeiten enger zusammen.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.2.2018 - 31.1.2021
Partnerorganisation: Cedepas Centro, Website
Bereich: Demokratie und Frieden

Ich möchte für dieses Projekt spenden!