Besserer Lebensstandard für indigene Bevölkerung

Anton Oberle, HLK-Ingenieur Gebäudetechnik

Anton Oberle Peru
Am Stadtrand der Andenstadt Cusco und in den über 4000 m hoch gelegenen  ländlichen Gebieten der Region leben die Menschen teils in prekären Wohnverhältnissen, verstreut und abgeschieden von Verkehrswegen und behördlicher Beachtung. Das macht sie verletzlicher, auch für klimatische Ereignisse. Mittels Bildung und gemeinschaftlicher Reflexion über die wichtigen Dimensionen für gesundes Wohnen hilft das Centro Guaman Poma de Ayala der betroffenen Bevölkerung, ihre Lebenssituation zu verbessern.

Anton Oberle unterstützt die Nichtregierungsorganisation bei der Durchführung einer Bestandesaufnahme zu Möglichkeiten der Anwendung von Solarenergie, um den Wärmehaushalt in den Wohnungen in den ländlichen Gemeinden zu optimieren. Zu seinen Aufgaben gehören die Ausarbeitung von entsprechenden Ausbildungsmaterialien und die Beratung bei deren Einsatz. Auch gibt er technischen Support beim Einrichten von Solaranlagen für Warmwasser, effizienten Holzbrennöfen, ökologischen Kühlschränken, etc.

Die Partnerorganisation vor Ort: Centro Guaman Poma de Ayala
Das Centro Guamán Poma de Ayala (GPA) verhilft der indigenen Bevölkerung in ländlichen Gebieten und in legalisierten Siedlungen am Stadtrand von Cusco mehr Wohnkomfort zu verhelfen – etwa durch die Installation rauchfreier Holzkochherde, Warmwasseraufbereitung oder durch Intervention bei der Stadtverwaltung zur Legung von Wasserleitungen zu den Häusern, zur Nutzung erneuerbarer Energien und zur Schaffung von Grünzonen.

Ziel des Projekteinsatzes
GPA befindet sich auf einem aktuellen Stand bezüglich Anwendungsmöglichkeiten von erneuerbaren Energien. Entsprechende Technologien sind – ausgehend von den bisherigen Erfahrungen von GPA – entwickelt bzw. angepasst worden. Dies ermöglicht der Organisation, indigene Familien im Cuscotal bei der Verbesserung ihrer Wohnbedingungen zu unterstützen.

Eckdaten des Einsatzes

Bereich: Existenzsicherung
Dauer: 1.1.2018 - 31.12.2020
Partnerorganisation: Centro Guamán Poma de Ayala
Website
 

Einblick in die Arbeit

Ich möchte für dieses Projekt spenden!