Verbessern der Ausbildung in Automechanik

Horst Hühnlein, Kfz.-Elektrikermeister, Betriebswirt

Horst Hühnlein bildet Lehrkräfte in Automechanik aus.
Das Bildungsniveau in Kenia ist ziemlich tief, die Schulgebühren ab der Oberstufe sind hoch und für minderbemittelte Familien oft nicht aufzubringen. Die Zukunftsperspektiven für Jugendliche ohne Berufsbildung sind gering und entsprechend hoch ist die (Jugend-)Arbeitslosigkeit. Die «Don Bosco Technical secondary school» in Embu bietet Schulabgängern/-innen die Möglichkeit, einen technischen oder handwerklichen Beruf zu erlernen.
In einem der Lehrgänge werden Automechaniker/Automechatroniker ausgebildet. Hier wird der Kfz.-Elektromeister Horst Hühnlein die Lehrkräfte in ihrem Fachwissen stärken und die Unterrichtsmaterialien auf den aktuellen technischen Stand bringen. Dabei wird er zusammen mit den Lehrpersonen Lehrpläne, Lehrmaterialien und Lehrskizzen in Theorie und Praxis entwickeln.  
 
Partnerorganisation: «Don Bosco Training Center Embu»
Die «Don Bosco Technical secondary school» wurde 1985 in Embu gegründet. Sie hat zum Ziel, benachteiligten Jugendlichen eine Berufsausbildung zu ermöglichen, damit sie später einer qualifizierten Erwerbsarbeit nachgehen und sich selber versorgen können.

Ziel des Projekteinsatzes
Die Ausbildner in Automechanik und in der mechanischen Werkstatt verbessern ihre Fähigkeiten und ihr Wissen im Gebrauch von Lehrmaterialien und wenden diese im Unterricht an. Auch ihre Unterrichtsfähigkeiten in Theorie und Praxis (Methodik/Didaktik) sind optimiert. Dadurch erwerben die Jugendlichen bessere Fähigkeiten in Automechanik und haben mehr Aussichten für eine Anstellung nach Lehrabschluss.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.9.2017 - 31.8.2020

Partnerorganisation: «Don Bosco Development Outreach Network» - Website

Bereich: Existenzsicherung

Ich möchte für dieses Projekt spenden!