Förderung von Kindern mit speziellen Bedürfnissen

Constanze Motzka, Physiotherapeutin

Constanze Motzka
Menschen mit Behinderungen werden in der kenianischen Gesellschaft oft diskriminiert und ausgegrenzt. Vorurteile führen zu Stigmatisierungen und zur Vernachlässigung ihrer Fähigkeiten. Generell fehlen in armen Gemeinden therapeutische und gesundheitliche Einrichtungen. Die lokale Nichtregierungsorganisation «Special Education Professional» (SEP) besteht aus einer Gruppe von qualifizierten kenianischen und internationalen TherapeutInnen und SonderpädagogInnen, die ein multidisziplinäres Team bilden – etwas Einmaliges in Kenia. Die Therapeuten/-innen von SEP bieten ihr Wissen und ihre Zeit freiwillig der Community an. Constanze Motzka arbeitet bei SEP als Physiotherapeutin für Kinder mit Behinderungen. Zudem zeigt sie Eltern, Kindergärtner/innen und Lehrer/innen, wie sie die Kinder im Alltag fördern können.
 
Partnerorganisation vor Ort: Special Education Professionals (SEP)
Special Education Professionals (SEP) wurde 1990 als Selbsthilfegruppe gegründet und bietet seit 1998 den Menschen in Kenia ihre gemeinnützige Unterstützung an. Die NGO ermöglicht den Zugang zu Therapieangeboten für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Ziel des Projekteinsatzes
Die Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen, damit sie den Weg in ein selbstbestimmtes Leben finden und sich mit ihren Fähigkeiten in die Gesellschaft einbringen können.

Eckdaten des Einsatzes


Dauer: 18.7.2012 - 31.7.2017

Partnerorganisation: Special Education Professionals (SEP) - Website

Bereich: Existenzsicherung

Einblick in die Arbeit

Ich möchte für dieses Projekt spenden!