Nachhaltigkeit von Facheinsätzen

COMUNDO Josef Estermann
Sind die Einsätze von Fachpersonen im globalen Süden auch zehn Jahre nach ihrem Abschluss noch spürbar? Worin zeigt sich deren Wirkung? Was beeinflusst die Nachhaltigkeit eines Einsatzes?
Diesen Fragen ging ein Forschungsprojekt nach, das in den vier lateinamerikanischen COMUNDO-Einsatzländern Nicaragua, Kolumbien, Peru und Bolivien durchgeführt wurde. Unterstützt wurde das Projekt vom Fonds für Innovative Südprojekte von Unité (Schweizer Dachverband für Personelle Entwicklungszusammenarbeit).
Für das Forschungsprojekt wurden 20 Partnerorganisationen von COMUNDO befragt. 90 Prozent von ihnen belegen die nachhaltige und langfristige Wirkung der Facheinsätze. Diese zeige sich insbesondere in der Stärkung der Organisation und vertieften Kompetenzen der Mitarbeitenden. Der Wissens- und Erfahrungsaustausch habe sich auch positiv auf die jeweilige Zielbevölkerung ausgewirkt (z.B. Frauen, Jugendliche mit Behinderung oder indigene Gemeinschaften): Es sei u.a. gelungen, ihr Bewusstsein für die eigene Situation sowie den Willen zur Veränderung zu stärken. Viele Resultate der Einsätze würden noch lange nachwirken, z.B. in physischer Form von Publikationen oder Solarduschen wie auch in Form von Datenbanken, neuen Netzwerken oder klaren Strategien.

Kontakt

Josef Estermann

Leiter Grundlagen & Forschung
T +41 58 854 11 70
josef.estermann@comundo.org