Als Fachperson im Krisengebiet Nicaragua

«Seit dem 18. April 2018 ist es in Nicaragua nicht mehr dasselbe. Das ist wohl der einzige Punkt, in welchem sich sowohl die Protestbewegung wie die Regierung und ihre stetig schwindende Gruppe von BefürworterInnen einig sind», hält Madeleine Colbert, als Sozialantrophologin mit COMUNDO in Nicaragua im Einsatz, in ihrem aktuellen Rundbrief fest.


Protest Nicaragua

Eigentlich hätte sie über ihre Arbeit berichten wollen, schreibt sie, «doch angesichts der gravierenden politischen Krise, die sich in Nicaragua aktuell zuträgt, sind mein Arbeitsalltag sowie geplante Projekte seit Mitte April ziemlich in den Hintergrund gerückt.» Um ein breiteres Bild über die aktuelle Situation darstellen zu können, lässt sie im Juni-Rundbrief drei einheimische Personen unterschiedlicher Hintergründe und politischer Affiliation über den Konflikt in Nicaragua sprechen – zu lesen auf ihrer Fachpersonenseite (Rubrik Rundbriefe).

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!