Netzwerken über die Landesgrenzen hinaus

Der Einsatz der COMUNDO-Fachpersonen Simone Dollinger und Angel Román in La Paz (Bolivien) geht leider dem Ende entgegen. Die letzten Monate nutzen sie, um den Süd-Süd-Austausch zwischen den Fachpersonen und Partnerorganisationen von COMUNDO aus Bolivien, Peru und Kolumbien zu stärken und das berufliche Netzwerk gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation, der Fundación Machaqa Amawta, zu erweitern.

Ein hilfreiches Instrument für den Austausch von Informationen und Wissen zwischen den Ländern bilden E-Learning-Plattformen. Angel Román reiste in den letzten Wochen nach Puno, Cusco, Lima und Bogota, um Kollegen/-innen von COMUNDO-Partnerorganisationen im Aufbau solcher Plattformen weiterzubilden. Zu Simone’s Hauptaufgaben gehörte die Organisation von Weiterbildungen und Workshops zu den Themen Evaluation, Monitoring, Wissensmanagement und Systematisierung.

In ihrem aktuellen Rundbrief berichten Simone Dollinger und Angel Román ausserdem vom jährlichen Landestreffen, das kürzlich in Cochabamba stattfand. Ein zentrales Thema bildete die häusliche Gewalt und die spirituelle und emotionale Begleitung von Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Auch Simone Dollinger und Angel Roman konnten ihre Erfahrungen einbringen: Sie unterstützen kürzlich das Team eines Empowerment-Programms für Frauen (Mujeres Emprendedoras) bei der Erfassung und Sichtbarmachung der Ergebnisse. Viele Frauen konnten dank des Projekts ein Stück finanzielle Unabhängigkeit gewinnen. Gleichzeitig führe die häusliche Gewalt des Ehemanns bei vielen Frauen dazu, dass sie ihr Potential nicht ausschöpfen können. Trotz guter Gesetze in Bolivien komme es leider kaum zu Verurteilungen.

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!