Die «Schweizer Mutternacht» fand zwei Mal statt. Ihr Hauptziel war, Missstände im Bereich Müttergesundheit sowie Gleichstellung aufzuzeigen, Handlungsempfehlungen abzugeben und sich politisch zu engagieren. Dabei ging es vor allem darum, die Ursachen der hohen Müttersterblichkeit
zu beseitigen: den niedrigen Stellenwert von Frauen und Mädchen in vielen Ländern, den starken gesellschaftlichen Druck, viele Kinder zu haben,
zu frühes Heiratsalter und fehlende Schulbildung der Mädchen, mangelndes Bewusstsein von Frauen und Mädchen über das Recht auf Selbst-
bestimmung in Bezug auf Familienplanung sowie Mangelernährung.

Mehr zu den Hintergründen und zum Engagement von COMUNDO