Bolivien: Zivile Kontrolle gegen Korruption

Volksbeteiligung in Bolivien – ein Vorbild für die Schweiz? Abendveranstaltung mit Nicole Maron, Journalistin und Fachperson COMUNDO.

Flyerbild Veranstaltung mit Nicole Maron Mai 2018

Bolivien hat seit 2009 eine neue Verfassung, die den Gemeinden mehr Autonomie und den Bürger/innen mehr politische Mitbestimmungsrechte gewährt. Doch fehlt es an Transparenz, und Korruption ist immer noch weit verbreitet.

Nicole Maron berichtet über die aktuelle politische Lage in Bolivien und geht dabei insbesondere auf Initiativen der Zivilbevölkerung ein, die sich für mehr Demokratie und gegen Korruption engagieren.
Im Gespräch, moderiert von Virginie Poyetton (Kommunikationsverantwortliche Westschweiz bei COMUNDO), geht Nicole Maron der Frage nach, inwiefern politische Mitbestimmungsrechte die Demokratie stärken und was es braucht, um die Zivilbevölkerung zur aktiven Mitgestaltung der Politik zu animieren.

Dienstag, 8. Mai 2018, 19.00 Uhr
RomeroHaus, Luzern (Anreise)
Eintritt frei | Kollekte

Kontakt

Anita Hess

Assistentin Bereich Nord / Sachbearbeiterin Bildung & Sensibilisierung
T +41 58 854 11 43
veranstaltungen@comundo.org