Röbi Koller und Ulrike Purrer: Der Gewalt trotzen

Der Friedensvertrag zwischen der Farc-Guerilla und der Regierung Kolumbiens ist unterzeichnet. Wie gestaltet sich dieser Frieden im gelebten Alltag der Bevölkerung an den Rändern der kolumbianischen Gesellschaft wirklich?

Ulrike Purrer hat sich bereits vor sechs Jahren gemeinsam mit den Jugendlichen von Tumaco an der Pazifikküste Kolumbiens auf den langen Weg zum Frieden eingelassen. Im Gespräch mit Röbi Koller berichtet sie über die kleinen und grossen Schritte und von hautnahen Begegnungen voller Kampfgeist, Kreativität und Hoffnung.

Freitag, 2. März 2018, 20.00-21.30 Uhr
RomeroHaus Luzern
Eintritt frei, Kollekte

BEMERKUNGEN:
Abendveranstaltung mit Röbi Koller, TV-Moderator und Botschafter von COMUNDO, und Ulrike Purrer, Fachperson von COMUNDO in Kolumbien.

RomeroHaus

Kontakt

Anita Hess

Assistentin Bereich Nord / Sachbearbeiterin Bildung & Sensibilisierung
T +41 58 854 11 43
veranstaltungen@comundo.org